Klare Mehrheit für Zivilklausel

Bei der Urabstimmung zur Zivilklausel an der Uni Marburg haben sich 80% der Studierendenschaft für die Etablierung der Zivilklausel ausgesprochen. Dies ist eine klare Mehrheit und sollte vom Senat der Universität berücksichtigt werden. In unseren Augen bestätigt dies, dass die eingesetzte Kommission zur Verfassung “intentionsleitender Richtlinien” unzulänglich ist. Vielmehr muss sich der Senat ernsthaft damit auseinandersetzen Forschung, Lehre und Studium für andere als zivile und friedliche Zwecke mithilfe einer Zivilklausel zu unterbinden.
Als AK sind wir motiviert uns mit diesem Ergebnis im Rücken weiter für die Zivilklausel und gegen militärische Forschung und Lehre einzusetzen. Fühlt Euch eingeladen mitzumachen und die Sache zu unterstützen. (Termine in Kürze an dieser Stelle.)
Leider haben wir eine Wahlbeteiligung von 25% verpasst, die alle studentischen Gremien zum Eintreten für die Zivilklausel angehalten hätte. Mit insgesamt 12,2% in vier Wahllokalen lag die Wahlbeteiligung ähnlich niedrig wie die der Uni-Gremienwahlen (17,9% in neun Lokalen).

Advertisements

One thought on “Klare Mehrheit für Zivilklausel

  1. Nachrechnen hilft: Es sind nicht 80%, es sind gerade einmal 9, 76% der Studenten, die für die Einführung gestimmt haben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s